Neuerscheinung zur Vorarlberger Musikgeschichte


Facebook Twitter Google+

Buchpräsentation

Am Freitag, 15. September 2017, konnte in der "Schatzkammer" des Schattenburgmuseums in Feldkirch eines der "Lebenswerke" des Obmanns Manfred A. Getzner präsentiert werden: In zwei umfangreichen Bänden, auf insgesamt über 1.300 Druckseiten, wird erstmals das 1985 gegründete "Musikarchiv Feldkirch" mit seiner überregional bedeutenden Notensammlung unter dem Titel "Vorarlberger Komponisten – Handschriften und Notendrucke" einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. In einer eigens programmierten Datenbank erfasste Getzner weit über 5.000 Werke, die neu geordnet und mit Suchbegriffen versehen wurden.


Neben den Nachlässen von Ferdinand Andergassen, Karl Bleyle, Oswald Lutz, Rudolf Mayer, Hans Moltkau, Schneider Georg und Wilhelm Stärk finden sich auch verschiedene Notensammlungen, die überhaupt erstmals aufgearbeitet wurden. Die beiden reich bebilderten Bände, in denen selbstverständlich auch biographische Angaben zu den vertretenen Komponisten zu finden sind, geben Einblicke in das oft reiche Schaffen heute fast vergessener heimischer Komponisten.

Herausgeber und Bestellungen: beide Bände € 70,00
Heimatpflege- und Museumsverein Feldkirch, 6800 Feldkirch, Burggasse 1
Tel.: 05522/71982 (zu den Öffnungszeiten des Museums) oder direkt im Museumsshop: